Motortuning

Das richtige Motortiming finden:

Brushless Motoren

Bei Brushless Motoren gibt es keine Motorkohlen mehr, allerdings kann bei Manchen Motoren immer noch das Timing verstellt werden.

Brushed Motoren

 004_02 Das „Timing“ eines Motors ist die Position der Bürsten in Relation zur Position der Magneten. Die meisten Motoren haben einen markierten Null-Punkt, unter einer der beiden Schrauben.

Wie man das Timing verstellt, hängt von einigen Faktoren ab:

Anzahl der Windungen (Turns), Kapazität der Akkus…

Die Tabelle hilft euch, einen ersten Anhaltspunkt zu finden:

Akkukapazität 14 – 17 Turns 11 – 13 Turns 10 oder weniger
3000 30° – 35° 15° – 25° 10° – 18°
2400 30° – 35° 15° – 25° 10° – 18°
2000 20° – 25° 10° – 15°   7° – 14°
004_01

Tuning an Elektro Motoren

Das Timing wird verstellt, indem man die beiden Schrauben löst und die Ankerplatte dreht:

Im Uhrzeigersinn (<<) wird das Timing verzögert!

Gegen den Uhrzeigersinn (>>) wird das Timing erhöht!

Beim Verstellen des Timings, sollte man sich immer im markierten  Bereich bewegen.

Auswechselung der Motorfedern und Motorkohlen machen sich sehr bemerkbar!


Hier eine kleine Tabelle dazu:

 

Drehzahl

Drehmoment

Kollektorabnutzung

Kohlenabnutzung

weiche Federn

+

 

 

harte Federn

+

 

 

weiche Kohlen

+

 

+

harte Kohlen

+

+

 

Nitro-Drops:
Motorleistung wir kurz drastisch gesteigert. Das Wässerchen wird auf die Motorkohlen oder Kollektor getropft.

Das wichtigste beim Motorentuning sind bessere Motorkohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Webseite über Modellcars